Umgestaltung westlicher Abzugsgraben

Hallo liebe Interessierte der Spandauer Oberhavel,

heute möchte ich euch auf eine zukünftige Umbaumaßnahme im Bereich des Zitadellengrabens aufmerksam machen. Die Maßnahme heißt bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz „WAG“ oder ausgesprochen „westlicher Abzugsgraben“.

Damit gemeint ist eine neue Fischwanderhilfe die östlich vom bestehenden Zitadellen-Wehr geplant wird. Angestrebt wird damit eine „Durchgängigkeit“ für verschiedene Fischarten der Ober- mit der Unterhavel durch einen s.g. Rauhgerinne-Beckenpass-Anlage.

 

 

Es gab verschiedene Voruntersuchungen in fischfaunistischer und hydromorphologischer Sicht, die auf der verlinkten Seite der Senatsverwaltung einsehnbar sind.

Dies wird naher Zukunft eine Baumaßnahme nach sich ziehen. Wollen wir hoffen, dass es sein Wirkung nicht verfehlt und eine Wanderung der Schwarzmundgrundel damit nicht Vorschub geleistet wird.

Alles weitere kann der interessierte Leser hier erfahren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.