Archiv der Kategorie: Casting

Alles zum Thema Castingsport

Disziplin Gewicht Präzision

Das Casting mit der kurzen Rute und Stationärrolle wird bei uns im Verein in regelmäßigen Veranstaltungen geübt und in verschiedenen Wettbewerben, meist im Zusammenhang mit den vom VDSF Berlin Brandenburg  ausgerichteten Bootshegefischen, durchgeführt.

k-P1000032

Arenberg-Tuch ohne Scheibe

Das normale Gerät für das Präzisionswerfen besteht aus einer 1,80 bis 2,10 m langen Rute inkl. Stationärrolle mit 18er oder 20er Monofileschnur (dies bedeutet 0,18 bis 0,20 mm Durchmesser) und einem 7,5 Gramm leichten Castinggewicht aus Plastik.

Im Zentrum des Arenberg-Tuchs wird dann noch eine schwarze Holzscheibe, Durchmesser 75 cm, platziert. Diese dient dazu die „Zentrumstreffer“, entspricht 10 Punkten, besser zu hören bzw. werten zu können.

k-P1000046

Stefan beim seitlichen Wurf rechts

Es werden nun 10 Würfe auf die Scheibe gemacht, wobei je zwei Würfe aus 10, 12, 14, 16 und 18 Metern Entfernung absolviert. Je nach Entfernung sind in Reihenfolge Unterhandwurf, Seitenwurf rechts und links, ein beliebiger Wurf und aus 18 m als Überkopfwurf auszuführen. Jeder Wurf außerhalb der Holzscheibe, bedeutet je Ring zwei Punkte weniger. Trifft man das Tuch nicht oder nur deren Ecken gibt das keine Punkte.

Als Bestleistung kann man in einem Durchgang 100 Punkte erzielen.